FANDOM


Tot (oder tot.), im Original The Waste Lands ist der dritte Band der Reihe Der Dunkle Turm, der unter dem Originaltitel als The Waste Lands erschien. Tot beginnt dort, wo Drei geendet hat. Tot beginnt mit mechanischen Feinden, die sich den drei in den Weg Stellen und handelt später von der Rettung von Jake Chambers.

HandlungBearbeiten

Buch 1: JakeBearbeiten

Die Handlung beginnt mit den drei Hauptcharakteren Roland Deschain, Eddie Dean und Susannah Dean. Sie verlassen das westliche Meer und gelangen in einen großen alten Wald. Dort lernt Roland Eddie und Susannah die wichtigsten Grundregeln des Revolvermanntums. Eddie und Susannah scheinen aber noch immer nicht ganz freiwillig mit ihm den dunklen Turm zu suchen, allerdings müssen sie auch schnell lernen, da sie in einen Kampf mit einem Roboterbär Shardik kommen.

Eddie wird von dem Roboterbär fast ermordet, doch mit einem Schuss auf die Antenne konnte der Bär besiegt werden. Shardik war in Wirklichkeit ein uralter Bär, der vom alten Volk beauftragt wurde eines der Portale des Balkens zu beschützen. Es gibt zwölf solcher Portale in Rolands Welt, die alle von einem anderen Tier bewacht werden. Diese Portale sind zugleich Anfangs- und Endpunkte von sechs Balken, die in ihrer Mitte zusammenlaufen und dort den Dunklen Turm stützen.

Roland von Gilead wird mehr und mehr verrückt. In letztem Band hatte er von der dritten Tür Jack Mort getötet und so kam es dazu, dass Jake Chambers nie in New York City auf der Straße umgebracht wurde und nie Roland traf. (siehe Schwarz).

Am Abend verbrennen sie Shardiks Knochen, allerdings bleibt das Symbol eines Schlüssels übrig. Eddie versucht sich die Schlüsselstruktur zu merken um so einen auszuschlitzen. Denn, er weiß nicht warum, aber er hat das Gefühl der Schlüssel wäre wichtig.

***

New York 1977: Jake Chambers, der Sohn von Elmer Chambers, macht Aufnahmsprüfungen auf der besten Schule in New York: die Piper School. Er schafft sie natürlich und ist ein exzellenter Schüler und hat auch sehr gute Beziehungen mit seinen Lehren. Eines Tages bekommt er aber die schreckliche Vision von seinem Tod, was ihn fast in den Wahnsinn treibt. Er weiß auch genau, wann er getötet wird.

Vor diesem Tod erregen sich auch weitere komische Sachen. Z.b. schreibt er in seine Hausaufgaben "die Wahrheit über Roland und den dunklen Turm", obwohl er jenen theoretisch noch nie getroffen hat. Seine Englischleererin denkt, dass er sich von dem Gedicht Herr Roland kam zum finsteren Turm inspirrierte.

Da Roland Deschain Jack Mort umgebracht hat, kam der Tag an dem Jake sterben sollte, nicht. Praktisch gesehen streift er dann wie ein Untoter in New York und ist auch nicht mehr so seriöß zum Lernen. An einem unbebautem Gründstück findet er eine Rose und hat das Gefühl sie beschützen zu müssen. In einem Buchgeschäft findet er das Buch Charlie Tschuff Tschuff und stellt entsetzt fest, dass der Name des Verkäufer Tower (Turm) ist.

Im Höhepunkt flieht er aus dem Haus und kommt nicht mehr zurück. Er trifft in dem 1977-New York auch Eddie Dean und er kommt in ein altes verwünschenes Haus in dem es angeblich spuckt. Jake ist sich überzeugt, dass dort die Tür zu Rolands Welt ist.

***

Während dem beträten den drei einen Dämonenkreis, wo sie Jake herausholen können. Dazu brauchen sie den Schlüssel, den Eddie geschlitzt hat. Während sich Susannah um den Sex-Dämon kümmert schafft es Roland Jake zu retten und in seine Welt zu bringen. Er verspricht ihn nicht mehr loszulassen.

CharaktereBearbeiten

Siehe auch Auflistung aller Charaktere von Tot

SchauplätzeBearbeiten

MittweltBearbeiten

New YorkBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Blaine der Mono hat auf vielen englischen Covern ein Schädelgesicht.
  • Alle Lehrer der Piper School bis auf eine Ausnahme werden in diesem Band namentlich erwähnt.